iFactory Shopfloor

iFactory iDNC

Die NC-Programme werden im CAM-System entwickelt. Zusätzlich werden dort auch sämtliche Parameter für die iDNC-Datenbank erfasst. So wird nicht nur die doppelte Eingabe vermieden, sondern Programmierer und Maschinenbediener nutzen sicher die gleichen Daten. Auch die Werkzeugdaten werden direkt beim NC-Programm abgelegt.

Datenblatt iFactory iDNC [400 KB] iFactory iBDE [281 KB]

iFactory iBDE

Fertigungsunternehmen werden immer mehr mit Forderungen nach sinkenden Produk­tions-Losgrößen, kürzeren Lieferzeiten und steigendem Kostendruck konfrontiert. Ein Großteil der Fertigungsbetriebe setzt bereits Produktionsplanungs- und Steuerungssoft­ware (PPS bzw. ERP) ein. Anstehende Auf­träge können damit von den fertigungsnahen Abteilungen einfach verwaltet werden.

Zeitnahe Informationen aus der Fertigung sind für die flexible Fertigungsplanung bzw. -steuerung ebenso notwendig. Sie sind die Basis für eine objektive Kostenkontrolle bzw. effektive Nachkalkulation. Betriebsda­tenerfassung (BDE) gewinnt immer größe­re Bedeutung. Der Status der Fertigungs­prozesse kann aus den «Soll-Vorgaben» des PPS-/ERP-Systems gemeinsam mit den aktuellen «Ist-Informationen» aus den BDE-Rückmeldungen abgeleitet werden.